Position: StartseiteAktuellesAktuelle Projekte
Anmelden
Aktuelle Projekte
SIe sorgt vor
Unter der Devise „SIe sorgt vor“ beschäftigen wir uns mit dem Thema „Altersarmut“, die unserer Ansicht nach weiblich ist und verhindert werden muss. Weil das auch andere SI-Clubs im Nordwesten finden, ist auf unsere Inititiative hin eine Kooperation entstanden, an der sich außer uns die Clubs Leer-Papenburg, Oldenburg, Wilhelmshaven, Delmenhorst und Bremen beteiligen.

Nach dem SI-Motto „Bewusst machen, Bekennen und Bewegen“ haben wir 2016 in unserem Club einige Vorträge zu diesem Thema gehört. Im Rahmen der Auricher Frauenwochen 2017 luden wir im März zu einem Vortrag mit der bekannten Autorin Christina Bylow ein, die unter anderem das Buch „Die verratene Generation“ zusammen mit Kristina Vaillant geschrieben hat. Der Vortrag, den sie am 16. März 2017 im Forum der Ostfriesischen Landschaft hielt, hatte den Titel „Ausgebildet – Ausgebootet – Abgespeist? Die Frauen der Babyboomer-Generation zwischen selbst bestimmtem Leben und Angst vor Altersarmut“.

Foto: Reina Becker
Es ging daraus hervor, dass diesen Frauen, die eine gute Schul- und Ausbildung genossen haben, insbesondere die gesetzlichen Paradigmenwechsel in den letzten Jahren das Leben schwer machen. Seit 2008 müssen Frauen nach einer Scheidung selbst für ihren eigenen Lebensunterhalt sorgen, es sei denn, sie haben Kinder unter drei Jahren oder waren sehr lange verheiratet. Frauen, die nicht berufstätig waren, weil sie sich der Kindererziehung und dem Haushalt widmen wollten, sind besonders von Altersarmt bedroht. Aus der lebhaften Diskussion im Anschluss ging hervor, dass vor allem an den gesetzlichen Stellschrauben gedreht werden muss. Anders als in anderen Ländern geht die Steuer- und Rentengesetzgebung in Deutschland immer noch von dem männlichen Ernährer aus. So profitieren insbesondere Männer durch das Ehegattensplitting. Alleinerziehende aber werden steuerlich erheblich benachteiligt, indem sie in die Steuerklasse 2 eingestuft werden.

Vortrag: Gegen diese Ungerechtigkeit kämpft die Steuerberaterin Reina Becker aus Westerstede, nach dem Tod ihres Mannes alleinerziehende Mutter von zwei Töchtern. Über die gesetzlich verordnete Benachteiligung von Familien, denen der Ernährer fehlt, hat sie am 8. Mai bei einer Veranstaltung im Restaurant am Schloss gesprochen, zu der wir zusammen mit den Auricher Rotariern einluden. Dr. Mechthild Harders-Opolka vom SI-Club Delmenhorst und unsere Clubpräsidentin Eva Requardt-Schohaus hoffen, dass wir noch in diesem Jahr zusammen mit den anderen SI-Clubs eine Regionaltagung zu diesem wichtigen Thema auf die Beine stellen können.
Kampf gegen Müttersterblichkeit in Laos
Seit 2012 ist unsere Clubschwester Dr. Dr. Agnes Langholz, Frauenärztin im Unruhestand, dabei, mit unserer Unterstützung in dem Militärhospital in Luang Prabang, der Hauptstadt der Nordprovinz von Laos, eine geburtshilfliche und gynäkologische Station aufzubauen. Dort fand sie anfangs katastrophale Verhältnisse vor.

Dr. Dr. Agnes Langholz bei der Arbeit mit einem Kollegen in Laos.
Vaginalsonde
Indem sie die mangelhafte medizinisch-technische Ausstattung und den unzureichenden Kenntnisstand der Hebammen und Krankenschwestern verbessert, will sie dazu beitragen, die hohe Mütter- und Kindersterblichkeit in dem südostasiatischen Land zu bekämpfen. Damit sie sich mit den Laoten verständigen kann, hat unser Club die erforderlichen Englischkurse und den Übersetzer / Englischlehrer finanziert.

Auch zu Beginn dieses Jahres war Agnes wieder vor Ort. Bislang hat sie vornehmlich durch Vorträge rund 37 000 Euro an Sach- und Geldspenden akquiriert. Im Dezember traf ein weiteres Ultraschallgerät in Luang Prabang ein; die Transportkosten in Höhe von 1500 Euro hat wieder unser Club übernommen. Auch haben wir eine Vaginalsonde gesponsert, die demnächst nach Laos verschickt wird.

Unsere Clubschwester gibt Anleitungen, wie Kinder mit den Instrumenten untersucht werden können.
Unsere Clubschwester Dr. Dr. Agnes Langholz gibt Unterricht im Krankenhaus von Luang Prabang.
Seitenanfang
Kontakt Datenschutz Impressum