Position: StartseiteAktivitätenWorkshops
Anmelden
Workshop am 1. April im Ökowerk
20 Clubschwestern trafen sich am 1. April 2017 im Ökowerk zu einem Workshop, den Gerta Berghaus, Beate Kaminski und Anja Lorenz hervorragend vorbereitet und geleitet haben.

Gerta Berghaus und Anja Lorenz strukturieren die Beiträge.
Unter anderem beschäftigten wir uns mit der Frage, wie es mit dem Projekt Altersarmut weitergehen soll und kamen zu dem Ergebnis, dass wir zweigleisig verfahren wollen: Die regionale Arbeitsgruppe zu diesem Thema soll umgehend wiederbelebt werden; wir hoffen, dass wir möglichst noch in diesem Jahr mit unseren SID-Nachbarclubs eine Regionaltagung stemmen werden. Ausgangspunkt könnte der Vortrag sein, den Reina Becker am 8. Mai im Restaurant am Schloss in Aurich halten wird. Gemeinsam mit den anderen Clubs wollen wir auf der Regionaltagung politische Forderungen erarbeiten, die auf Gesetzesänderungen hinzielen.

Um Vorbeugung geht es auch bei dem clubinternen Projekt zur Altersarmut, das wir uns fürs nächste Jahr vornehmen: Wir wollen junge Mädchen im nächsten Jahr durch eine Informationsveranstaltung sowie Vorträge an Berufsbildenden Schulen und eine Wanderausstellung darüber informieren, wie negativ sich Mini-Jobs, Teilzeitarbeit oder gar der Verzicht auf eine Berufsausübung zugunsten der Familie derzeit noch auf die Alterssicherung auswirken. Auch könnten wir anlässlich des Internationalen Frauentages 2018 die Spielszenen noch einmal aufführen, die unter dem Titel „Frauen im Dschungel des Arbeitsrechtes“ Fallkonstellationen von Frauen in der Arbeitswelt zeigen, kommentiert und erläutert von einer Fachanwältin für Arbeitsrecht.
Die Clubschwestern sind beim Workshop konzentriert bei der Sache.
Eckhard Lukas vor dem Ökowerk im Gespräch mit Shahla Stegmann.
Danach befassten wir uns in Arbeitsgruppen mit der Aktualisierung des Aufnahmeverfahrens. Die Ergebnisse haben Gerta, Anja und Beate nach dem köstlichen Büfett in der Mittagspause ausgewertet, während wir von dem langjährigen Leiter Eckhard Lukas durch das abwechslungsreiche und sehr beeindruckende Ökowerk-Gelände geführt wurden.

Bevor uns die Auswertung der Arbeitsgruppen vorgestellt wurde, informierte Magret Fiebing-Drosten über die Delegiertenversammlung in Darmstadt, an der sie in Vertretung von Silke Schneider-Windt teilgenommen hatte. So scheiterte der Antrag, die Amtszeit künftig auf ein Jahr zu verkürzen, weil eine Stimme zur Dreiviertel-Mehrheit fehlte. Wie sie weiter informierte, stellt SID künftig einen Profi für die Öffentlichkeitsarbeit ein.

Viel Interesse fand unsere neue Homepage, die unsere Präsidentin Eva Requardt-Schohaus vorstellte. Sie soll Anfang Mai ins Internet eingestellt werden, wenn alle Änderungsvorschläge eingearbeitet sind.
Seitenanfang
Kontakt Datenschutz Impressum